Neuigkeiten
14.07.2016, 14:26 Uhr
Landesschulbehörde schreibt Sozialarbeiterstellen aus
Busemann kritisiert Fehlen eines Gesamtkonzepts
Die Niedersächsische Landesschulbehörde hat jetzt die Stellenausschreibungen für die schulische Sozialarbeit veröffentlicht. Berücksichtigt wurden sieben Grund- und Oberschulen im nördlichen Emsland. Das hat der Dörpener CDU-Landtagsabgeordnete und Präsident des Niedersächsischen Landtages Bernd Busemann heute (14.07.2016) mitgeteilt.
Hannover/Dörpen - „Es handelt sich um die Nachfolge für das zum Jahresende auslaufende Hauptschulprofilierungsprogramm. Mit jeweils Dreiviertelstellen wurden im nördlichen Emsland die OBS Dörpen, die OBS Esterwegen, die GOBS Lathen, die GOBS Börgermoor und die OBS Werlte berücksichtigt. Für die GOBS Lorup ist eine halbe Stelle vorgesehen. Eine volle Stelle soll an der OBS Papenburg besetzt werden. Eine weitere halbe Stelle ist zur Abordnung nach Rhede zugewiesen worden“, erläuterte Busemann. Ob die bereits bewährten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiterbeschäftigt werden können, bleibe offen. „Die Kriterien für die Stellenvergabe sind nicht wirklich klar. Eine flächendeckende Versorgung mit Schulsozialarbeit kann jedenfalls nicht hergestellt werden“, so der CDU-Abgeordnete. Das vom Niedersächsischen Kultusministerium vielfach angekündigte Gesamtkonzept liege bisher nicht vor, kritisierte Busemann.