Archiv

08.11.2013, 11:34 Uhr
Landtagspräsident gedenkt gefallener jüdischer Soldaten
Ehrung auf dem Israelischen Friedhof an der Strangriede
Seit vielen Jahren organisiert der Privatmann Werner Meyer die Gedenkstunde für die im Ersten Weltkrieg gefallenen Soldaten jüdischen Glaubens. Landtagspräsident Busemann legte am Ehrenmal in der Alten Predigthalle einen Kranz nieder. Anschließend legte er zum Gedenken der jüdischen Soldaten auf dem Israelischen Friedhof nach alter jüdischer Tradition einen Stein nieder. Mit der Veranstaltung wird sowohl an das Kriegsende im November 1918 als auch an die Novemberpogrome von 1938 erinnert.
Bernd Busemann und Werner Meyer an der Stele für die jüdischen Gefallenen des Ersten Weltkriegs
Hannover -